1. Unser Leitbild

Professionelles Handeln und ein hohes Qualitätsbewusstsein seit 2011

Wir sind eine professionell geführte Kindertagesstätte und als privater und schlanker Verein organisiert. Im Zentrum unserer Arbeit stehen die Bedürfnisse der Kinder und der Eltern. Wir nehmen jedes Kind als eigenständige und wertvolle Persönlichkeit wahr. 

Unsere pädagogischer Auftrag:

Im Zentrum unserer Arbeit stehen die Bedürfnisse der Kinder. Wir nehmen jedes Kind als eigenständige und wertvolle Persönlichkeit wahr. Wir begleiten, unterstützen und fördern das Kind in seiner individuellen, persönlichen Entwicklung und in seinem Tempo, ohne es dabei zu überfordern. 

Wir sind uns der Rolle bewusst, dass wir gegenüber den Kindern eine Vorbildfunktion einnehmen. 

Unser Motto lautet: “Das Kind darf bei uns noch Kind sein.

2. Unsere Werte

Bewusst und aktiv Schweizer Werte

Normen und Werte bilden die Basis für ein gutes Zusammenleben in einer Gemeinschaft. Wir leben mit den Kindern bewusst und aktiv die Schweizer Werte und pflegen die Schweizer Traditionen.

Unsere wichtigsten Werte sind:

Unsere Umgangsformen sind:

3. Unser Team

Qualifiziert, kompetent und herzlich

Unser Betreuungspersonal besteht aus gut ausgebildeten, diplomierten Fachpersonen. Sie arbeiten zusammen mit Lernenden und Berufspraktikantinnen.

Sibylle Steiger

Krippenleiterin

dipl. Krippenleiterin EFZ

Über mich:

Als Mutter und viele Jahre Leiterin Muki, Kinder-Turnen und  Leiterin einer Jugendgruppe durfte ich viel Erfahrungen sammeln im Umgang mit kleineren und grösseren Kindern.

Beruflich habe ich eine kaufmännische Ausbildung absolviert und später das Diplom zur Fachfrau Betreuung EFZ und Kitaleiterin.

Das Leiten vom Team bereitet mir Freude und fordert mich heraus. Die jungen Menschen in diesem schönen Beruf zu unterstützen bereichert mein Leben. Aber auch immer wieder die Entwicklung der ganz Kleinen miterleben zu dürfen ist stets ein schönes Erlebnis.

Elvedina Mehmedovic

Gruppenleiterin

Fachfrau Betreuung Kind EFZ

Über mich:

Ich arbeite seit einigen Jahren in der Kinderbetreuung. In meiner Berufslaufbahn konnte ich viele Erfahrungen mit Kindern sammeln. Ich habe auch den Berufsbildnerkurs abgeschlossen, weil es mir grossen Spass macht, Lernende zu begleiten und mit ihnen zu wachsen.

Rosanda Matic

Gruppenleiterin

Fachfrau Betreuung Kind EFZ

Über mich:

Ich hatte die Möglichkeit, langjährige Erfahrungen in diesem Beruf zu sammeln und mir durch die Tätigkeit in verschiedenen Kindertagesstätten viel Fachwissen anzueignen.

Mir bereitet das abwechslungsreiche Arbeiten mit den Kindern in jedem Alter grosse Freude. Es ist mir wichtig, Kinder pädagogisch zu begleiten und ihnen wie auch ihren Eltern mit Wertschätzung und Offenheit zu begegnen.

Stéphanie Roos

Lernende Fachfrau Betreuung

in Ausbildung

Über mich:

Ich arbeite seit 2017 mit Kindern und absolvierte ein Berufspraktikum in der Kita Lenzi und führe nun meine Berufslehre in der Kita Fauchi fort.

Ich arbeite sehr gerne in diesem Beruf, da es mich motiviert, gemeinsam mit den Kindern den Tag zu gestalten und zu erleben. Es fasziniert mich sehr, die verschiedenen Entwicklungsschritte der Kinder miterleben zu dürfen.

Joy Gehring

Lernende Fachfrau Betreuung

in Ausbildung

Über mich:

Ich habe im Sommer 2019 das Berufspraktikum gestartet und freue mich auf spannende Herausforderungen.

Es fasziniert mich, wie schnell Kinder etwas Neues lernen. Ihre Neugier und Zuneigung zu den anderen Kindern ist für mich etwas, das durch uns Betreuerinnen gefördert wird und mir zeigt, wie toll dieser Beruf ist.

Laura Bujas

Praktikantin

i

Über mich:

Ich habe im Sommer 2020 das Berufspraktikum gestartet und freue mich auf spannende Herausforderungen.

Joyce und Yuna

Care Team

Ausgebildete Therapiehunde

Über mich:

Ich bin Joyce, ein Shih Tzu Mädchen (2019). Ich bin lieb und habe grossen Spass mit Kindern zu spielen. Ich bringe mein Plüschtierli wieder zurück und lege es wieder hin, wenn man mit mir spielt. Ich mag es wenn ich am Bauch gestreichelt werde.

Ich bin Yuna (2016), ein Bolonka Mädchen. Ich habe die ersten Ausbildungssequenzen als Therapiehund auf der Babygruppe absolviert. Ich habe gelernt vor den Kindern ins Platz zu gehen und zu warten ob mich die Kinder mögen und gerne streicheln möchten.

Wir haben die Ausbildung zum Therapiehund gemacht, haben unsere klaren Aufgaben und Regeln. Wir begleiten unsere Kita-Kinder zusammen mit unserem Frauchen in einem geschützten Rahmen.

Susi Baumann

Standortbetreuerin

Vorstandsmitglied / Gründerin der Kita

Über mich:

Ich bin Mama von zwei Kindern, bin ein vielseitiger Mensch und habe mich schon in verschiedenen Bereichen „eingebracht“: Als Führungskraft in der Lebensmittelbranche und Gastronomie und in unterschiedlichen sozialen Institutionen.

Jedes Kind soll geborgen und sicher aufwachsen dürfen. Kinder bekommen vom Elternhaus ganz viel mit, was sie zum Leben brauchen. Wir möchten den Kinder parallel zum Elternhaus in einer liebevollen und vertrauten Umgebung die Möglichkeiten bieten die Welt zu entdecken, erste Freundschaften zu knüpfen und Erfahrungen zu sammeln. Denn diese Erfahrungen stärkt das Kind sein ganzes Leben lang.

Denis Neeser

Kaufmännischer Leiter

Vorstandsmitglied / Gründer der Kita

Über mich:

Ich komme ursprünglich aus der Verlags- und Medienbranche und arbeitete dort im Bereich Marketing- &  Kommunikation. Mit meiner Weiterbildung zum Betriebsökonom wechselte ich später in die Finanzwirtschaft und in das soziale Marketing. Seit nun seit 2008 setze ich mich für die Dienste der Kitas ein.

Als Kind ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben.

4. Unsere Räume & Garten

sind frei von Gefahrenstellen

Unsere Räume und Einrichtungen sind gepflegt, liebevoll gestaltet und den Bedürfnissen der Kinder angepasst. In einem sicheren Rahmen animieren sie zum Entdecken und Lernen, zum Ausruhen, Erholen, Kuscheln und zum Geniessen.

5. Wir übernehmen Verantwortung

...darum bilden wir Berufsleute aus

Das Interesse an unserem Beruf ist gross und das freut uns natürlich sehr! Als kantonaler Lehrbetrieb freuen wir uns jedes Jahr, wenn wir jungen Leuten ein Berufspraktikum, die Erwachsenenbildung oder die Berufslehre anbieten können.

Voriger
Nächster